• Bibliothek Borkwalde

    Seit circa acht Jahren befindet sich in den Räumen des Jugendclubs Borkwalde die von Frau Brück geleitete Bibliothek. Das literarische Angebot beschränkt sich nicht auf die ca. 1.000 Bücher die in mehreren Regalen auf Leser warten. Die Bibliothek Borkwalde ist der Kreisbibliothek angeschlossen und Medien, die dort vorhanden sind, können über Frau Brück vorbestellt werden. Ein zusätzlicher Service der Bibliothek sind E-Books, die auf das eigene Endgerät herunterladen werden können, sowie Musik, die im Streaminportal verfügbar ist. Geöffnet ist die Bibliothek Borkwalde jeden Dienstag von 16:00 bis 18:00 Uhr, Ferienzeiten werden rechtzeitig angekündigt. as sich Frau Brück als Bibliothekarin natürlich wünscht, sind mehr Leser die das Angebot der Gemeinde Borkwalde nutzen. Und eine Beleuchtung…

  • Beschädigung von Wahlplakaten in Borkwalde

        Das mutwillige Beschmieren und Zerstören von Wahlplakaten nimmt in der „heißen Phase“ des Wahlkampfes leider immer mehr zu. So geschehen in Borkwalde im Bereich des Kreisverkehrs und auf dem Astrid-Lindgren-Platz. Hier wurden Plakate von Bündnis90/Die Grünen und der Partei DIE LINKE.abgerissen, in die Büsche und auf die Straße geworfen und auch ein Großplakat der SPD wurde umgeworfen. Hinterlassen haben die Täter:innen Aufkleber rechtsradikaler Gruppierungen auf den Laternenmasten. Dabei dürfte ausreichend bekannt sein, dass denjenigen, die Wahlplakate beschädigen oder entwenden, eine empfindliche Strafe droht. Laut Artikel 303 des Strafgesetzbuches droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe. Das Anbringen verfassungswidriger Symbole wird noch härter, nämlich mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei…

  • 30. August – Gedenktag für die Todesopfer in Abschiebungshaft

    Laut Artikel 3, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hat jede:r das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. Und dieses Recht gilt ausdrücklich für JEDE Person, dieses Recht ist kein Konjunktiv, diese Recht ist nicht verhandelbar und auch nicht teilbar. Aber leider sieht die Realität anders aus. Der 30. August ist ein trauriger Gedenktag, ein Tag, der den Todesopfern in Abschiebungshaft gewidmet ist. Er wurde 2002 von der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl ins Leben gerufen, um an die Menschen zu erinnern, die Opfer struktureller Gewalt im deutschen Asylsystem geworden sind. Es ist unserer Meinung wichtig, auf dieses entmenschlichende System aufmerksam zu machen, und Änderungen zu fordern. Bei der Abschiebehaft handelt es sich genau betrachtet…

  • Welttag des Buches am 23. April

    Seit 1995 ist der 23. April ein von der Unesco weltweit eingerichteter Aktionstag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte der Autoren auf ihre Werke. Auch in Zeiten von Corona sollen an diesem Tag das Lesen und die Freude an Geschichten im Mittelpunkt stehen. Wir möchten aber auch daran erinnern, dass diese Freiheit nicht selbstverständlich ist. Seit der Verbreitung von Büchern gibt es das Bedürfnis, „schwierige“ Bücher zu verbieten und für die Allgemeinheit unzugänglich zu machen. Seit Jahrhunderten wird Literatur zerstört und demonstrativ ins Feuer geworfen, um „gefährliches“ und „schädliches“ Gedankengut auszumerzen. Umberto Ecco hatte dies in seinem Roman „Der Name der Rose“ beschrieben, Am…

  • Welttag der Feuchtgebiete

    Moore und Feuchtwiesen leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Biodiversität. Sie bedecken nur 3 Prozent der Landfläche der Welt, speichern aber doppelt so viel Kohlenstoff wie alle Wälder gemeinsam. Allein dies ist ein starker Grund, uns für den Erhalt dieser Biotope einzusetzen und den Verbrauch von Torf und die Trockenlegung von Feuchtwiesen gründlich zu überdenken – eigentlich abzulehnen und die Verantwortlichen zu entsprechendem Handeln zu veranlassen. Abgesehen von der Kohlenstoffspeicherung sind Moore und Feuchtgebiete eine Schatzkammer der Artenvielfalt.Ein Beispiel für die Revitalisierung von Mooren und Feuchtwiesen im Kreis Potsdam-Mittelmark ist das Naturschutzgebiet “Zarth” bei Treuenbrietzen. Es ist ca. 260 Hektar groß, und mit einem Wechsel von Wald, Gebüsch, Wiesen, Mooren, Sumpf und offenem Wasser bietet es…